Energieberaternetzwerk

Das "Energieberaternetzwerk Nalbach" bietet jeden ersten Montag im Monat in der Zeit von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr kostenlose Beraterstunden zu allen Themen rund um die energetische Gebäudesanierung an. Im Rahmen dieser Sprechstunde stehen Ihnen die Energieberater des Netzwerkes für alle Fragen rund um die Energieeinsparung und Energiegewinnung zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihr Energieberaternetzwerk Nalbach


Energiespartipps

Zusätzlich zu baulichen Maßnahmen im Rahmen von Neubauten oder Sanierungen ist es vor allem die Summe an kleinen Maßnahmen im alltäglichen Leben, die zur Effizienzsteigerung und dadurch Reduktion des Energieverbrauchs beiträgt. Gemäß dem Motto "Kleinvieh macht auch Mist" bietet die Gemeinde Nalbach daher ihren Bürgerinnen und Bürgern wöchentlich Tipps rund um die Energieeinsparung und Effizienzsteigerung im Haushalt an.

Zusätzlich zur Veröffentlichung im Mitteilungsblatt der Gemeinde können die aktuellen Tipps hier heruntergeladen werden.

Die Tipps der vergangenen Wochen stehen in unserem Archiv zum Download bereit.


Nalbach weiter Vorreiter im Klimaschutz

Erster Beigeordneter Hans Conrad mit Dr. Norbert Röttgen und Dr. Martin Wörner (von rechts) bei der Urkunden-übergabe am 07.05.2012 in Berlin

Am 07.05.2012 überreichte Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen dem ersten Beigeordneten der Gemeinde, Hans Conrad die Teilnahmeurkunde zum Projekt „Masterplan 100 % Klimaschutz“. Eine Auszeichnung, die die Gemeinde Nalbach, als eine von insgesamt nur 19 Städten, Gemeinden und Landkreisen aus ganz Deutschland erhielt. Die Sieger des Wettbewerbes „Masterplan 100 % Klimaschutz“, hatten sich aufgrund ihrer besonderen Erfahrungen im Klimaschutz und in der Reduzierung des Energiebedarfs, sowie ihrer zukunftsweisenden Konzepte hierzu durchgesetzt.

 

„Für den Erfolg bei der Energiewende kommt es entscheidend auf die Kommunen an. Die ausgezeichneten Kommunen eint eine Vision: Sie wollen die emissionsfreie Stadt. Und Sie wollen die Energiewende zu 100 Prozent umsetzen. Ich gratuliere den 19 Kommunen für die hervorragenden Strategien und Maßnahmen, mit denen sie vorangehen. Sie sind Pioniere der Energiewende“, sagte der Bundesumweltminister anlässlich der Auszeichnung der Gewinnerkommunen.

 

Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gemeinde Nalbach im Rahmen des Masterplanes liegt jedoch bei den Potentialen im Bereich Energieeffizienz, die durch die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde erschlossen werden können. So sollen, zusätzlich zu den bereits laufenden Aktivitäten, vor allem Informationsmaterialien erarbeitet und den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Nalbach zur Verfügung gestellt werden, um die Möglichkeiten und Vorteile einer energetischen Sanierung aufzuzeigen.

Zu den Aktivitäten der Gemeinde gehören, unter anderem, das Förderprogramm Solarthermie (www.nalbach.de -> Wirtschaft und Umwelt), über welches, befristet bis 30.06.2013, der Bau von thermischen Solaranlagen zur Heizungsunterstützung gefördert wird. Weiterhin ist für den Oktober diesen Jahres, wie bereits in den beiden vorangegangen Jahren, eine große Informationsveranstaltung zum Thema Energieeffizienz und Heizen geplant. Auch die Energieberater des Energieberaternetzwerkes stehen den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde weiterhin jeden 1. Donnerstag eines Monats in den eigens hierfür eingerichteten Räumlichkeiten der alten Grundschule in Piesbach, im Rahmen der kostenlosen Energieberaterstunden zur Verfügung. 


Solardachkataster Landkreis Saarlouis

Bei dieser Version des öffentlich zugänglichen Solardachkatasters können Sie an Hand der farblichen Kennzeichnung (rot-orange-gelb) die Eignung Ihres Daches für Solarnutzung (Photovoltaik oder Solarthermie) erkennen. Das Kataster ist über den folgenden Link zu erreichen:

Solardachkataster Landkreis Saarlouis

Die genaue zahlenmäßige Auswertung bezüglich der nutzbaren Modulfläche, des jährlichen Stromertrages und der CO2-Einsparung können Sie über die Gemeindeverwaltung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen erfahren.

Ihre Ansprechpartner hierfür sind:

Michael Klein

  06838/9002-170   

E-Mail

Martin Wörner

  06838/9002-171

E-Mail

Ursula Bindara

  06838/9002-172

E-Mail