Projekt Klima-Citoyen

 

Die Energiewende ist auf der einen Seite durch neue Handlungsmöglichkeiten, auf der anderen Seite durch neue Verantwortlichkeiten gekennzeichnet: Den Bürgern kommt die neue Aufgabe zu, aktiv die Energiewende mitzugestalten, beispielsweise als Konsumenten, Energieproduzenten, Investoren oder durch politische Aktivitäten. Das Forschungsprojekt „Klima-Citoyen. Neue Rollen, Möglichkeiten und Verantwortlichkeiten der Bürger in der Transformation des Energiesystems“ gefördert vom Bundesforschungsministerium (BMBF) widmet sich den Fragen, in welchen verschiedenen Rollen sich Bürger an der Energiewende beteiligen können und wie die neuen Möglichkeiten einer aktiven Mitgestaltung des Transformationsprozesses bewusst gemacht, genutzt und eingesetzt werden können. Ziele des Projektes sind die Analyse kommunaler Rollengefüge, die Identifikation fördernder und hemmender Rahmenfaktoren sowie die Entwicklung und Erprobung konkreter Beteiligungsmethoden im Bereich der erneuerbaren Energieerzeugung und -nutzung bzw. Energieeffizienz. Insgesamt werden Untersuchungen in den vier Partnerregionen Stadt Heidelberg, Kreis Steinfurt, Planungsregion Altmark und Gemeinde Nalbach durchgeführt. 

Die vorbereitenden Arbeiten in dem Projekt laufen seit dem Jahr 2013, seit Ende 2014 wurden in mehreren Bürgerworkshops die Themen detaillierter behandelt. Die Unterlagen zu den Workshops können im folgenden eingesehen werden:

Klima-Citoyen - EE-Analyse für Nalbach

Workshop 11.03. – Vorbereitung

Workshop 11.03. – Ergebnis

Workshop 27.05. – Vorbereitung

Workshop 27.05. – Ergebnis

Workshop 16.06. – Energiewoche

Aktuell ist die Durchführung einer „Energie- und Klimawoche“ für das Frühjahr 2016 geplant. Hierzu findet am 14.07.2015 um 19:00 Uhr in der ehemaligen Turnhalle im Rathaus Nalbach eine Auftaktveranstaltung statt, zu der Alle, die Interesse haben die „Energie- und Klimawoche“ zu organisieren recht herzlich eingeladen sind.